Details

Beginn: 18.05.2019,
09:00 - 13:00 Uhr

Ansprechpartner:
DGUV
030 13001-5505

Schulterverletzungen – Eine besondere Herausforderung in der Rehabilitation

6. Rehakolloquium

Schulterverletzungen stellen im berufsgenossenschaftlichen Heilverfahren eine besondere Herausforderung dar. Nicht selten bringen sie lange Behandlungsverläufe mit sich. Vor allem in handwerklichen Berufen oder auch im Leistungssport können sie zu einem Karriereende bzw. zur Notwendigkeit für Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben führen.
Durch die optimale Zusammenarbeit zwischen Operateuren, Durchgangsärzten, Rehabilitationsmedizinern und Leistungsträgern können aber dennoch gute Ergebnisse erzielt werden, insbesondere wenn die Nachbehandlung im interdisziplinären Team erfolgt.
Wir möchten Ihnen daher aktuelle Themen aus der Schulterchirurgie, der Rehabilitationsmedizin, dem Profisport sowie dem Begutachtungswesen präsentieren und im Rahmen unseres Rehakolloquiums kritisch mit Ihnen die Anforderungen an die Behandlung unserer Unfallverletzten diskutieren.