Aktuelles (Single-Ansicht)

BG Baskets verpassen den Einzug ins Finale um die Deutsche Meisterschaft

Die BG Baskets Hamburg können bei der Fortsetzung des Playoff-Halbfinales in Wetzlar nicht an ihren Erfolg aus dem ersten Match anknüpfen und verlieren die Best-of-Three-Serie gegen die Mannschaft des RSV Lahn-Dill am Ende mit 1:2. Damit ist auch die Entscheidung zum Einzug in das Finale um die Deutsche Meisterschaft im Rollstuhlbasketball zugunsten der Wetzlarer gefallen. In der Finalserie trifft das Team des

RSV Lahn-Dill, wie bereits in der Vorsaison, auf den amtierenden Deutschen Meister RSB Thuringia Bulls. Dabei hatte zunächst alles noch ganz gut ausgesehen und die Korbjäger des HSV waren ambitioniert in das zweite Halbfinal-Match gegen den RSV Lahn-Dill gestartet. In dieser Partie konnte sich ihr hessischer Widersacher zwar bis zur Halbzeitpause einen kleinen Vorsprung von 27:19 Punkten erarbeiten, im dritten Viertel schmolz dieser jedoch gänzlich dahin. Die BG Baskets kämpften unermüdlich und im letzten Viertel kam es schließlich, wie so oft in den vergangenen Wochen, zum spannenden Kopf-an-Kopf-Duell, das die Wetzlarer am Ende leider mit 59:53 für sich entscheiden konnten. „Es ist ein bisschen ärgerlich, dass wir diese Partie nicht gewonnen haben, denn sowohl in der Defense als auch in der Offense haben wir ein gutes Spiel gemacht. Am Ende sind wir aber leider an unserer Trefferquote gescheitert“, kommentierte BG Baskets-Trainer Holger Glinicki das Kräftemessen. Beste HSV-Korbjäger in diesem Spiel waren Hiro Kozai (19 Punkte), Jake Williams (14) sowie Reo Fujimoto (12). 

Weitere Informationen unter www.bgbasketshamburg.de

Das BG Klinikum Hamburg ist offizieller Partner des Rollstuhlbasketball Teams BG Baskets Hamburg. Im Rahmen des Engagements im Bundesligateam BG Baskets Hamburg verfolgt das BGKH dabei nicht nur das Ziel erfolgreich auf dem Court zu sein, sondern auch abseits des Spielfeldes soll ein Zeichen im Hinblick auf die Gestaltung einer inklusiven Gesellschaft gesetzt werden.
 
Sport ist im BG Klinikum Hamburg ein elementarer Bestandteil im gesamten Rehabilitationsprozess. Mit dem Engagement der BG Klinik soll auch von Behinderung betroffenen oder bedrohten Menschen Mut gemacht werden, stetig weiterzumachen und ihre persönlichen Fertigkeiten zu entwickeln, um vollständige Teilhabe an der Gesellschaft zu erlangen. Die Spielerinnen und Spielern der BG Baskets Hamburg sind dabei Vorbilder für Inklusion und Teilhabe und sollen so andere Menschen motivieren und mobilisieren.

  Leitung

Ulf Mehrens

Unternehmenskommunikation, Marketing und Sport

  040 7306-1381   040 7306-1390 u.mehrens@bgk-hamburg.de